Die einzelnen Schuljahre im Überblick

«««

Klassenstufe 1
Besonderheiten
des Unterrichts
Fördern/Fordern Besonderheiten
der Klassenstufe
  • Klassenlehrerprinzip
  • tägl. Unterricht von 7.50 bis 11.45
  • vorwiegend GU
  • Sport evtl. als Fach- unterricht
  • IFA (Portfolio)
  • Jahreszeugnis als Verbalbeurteilung
  • Schichtunterricht (halbe Klasse in erster bzw. letzter Stunde an 1 Wochentag)
  • Differenzierung im Unterricht
  • Förderung nach § 28/29 GSO
  • Unterstützung durch Leseeltern
  • Sprachförderunterricht nach Bedarf, abhängig von Lehrerstunden­zuweisung
  • Lesemaus Philipp
  • Busschule
  • zahnärztliche Untersuchung
  • Marburger Konzentrationstraining
  • Präventionsprogramm „ICH und DU und WIR“

Klassenstufe 2
Besonderheiten
des Unterrichts
Fördern/Fordern Besonderheiten
der Klassenstufe
  • Fortsetzung des Klassenlehrerprinzip
  • 4 Unterrichtstage bis 11.45 Uhr
  • 1 Unterrichtstag bis 12.50 Uhr
  • Musik, Sport, Ku evtl. als Fachunterricht
  • kleine Diktate und Rechentests
  • Halbjahr: Lehrer-Eltern-Schülergespräch
  • Jahreszeugnis als Verbalbeurteilung
  • IFA (Portfolio)
  • Schichtunterricht (halbe Klasse in erster bzw. letzter Stunde an 1 Wochentag)
  • Differenzierung im Unterricht
  • Sprachförderunterricht nach Bedarf, abhängig von Lehrerstunden­zuweisung
  • Förderung nach § 28/29 GSO
  • Bundesjugendspiele
  • Teilnahme an Schulkinowochen
  • Tagesfahrt als Abschluss
  • Marburger Konzentrationstraining
  • Präventionsprogramm „ICH und DU und WIR“

Klassenstufe 3
Besonderheiten
des Unterrichts
Fördern/Fordern Besonderheiten
der Klassenstufe
  • Klassen- und Fachlehrerprinzip
  • täglicher Unterricht bis 12.50 Uhr
  • Fachlehrerbesetzung in Mathematik
  • Notengebung:
    a) Vorgeschriebene Anzahl von schriftlichen Leistungsnachweisen in Deutsch und Mathematik
    b) Schriftliche Über-prüfungen in Sachfächern
  • Halbjahres- und Jahreszeugnis mit Verbalbeurteilung und Fachnote
  • IFA (Portfolio)
  • 1 Stunde Fö bzw. Fo pro Woche in Deutsch und Mathematik
  • Förderung nach § 28/29 GSO
  • Differenzierung im Unterricht
  • differenzierte Klassenarbeiten
  • AG Angebote (bewertungsfrei)
  • SW Unterricht
  • Jugendverkehrsschule
    (ab 2. Schulhalbjahr)
  • Bundesjugendspiele
  • VERA Vergleichsarbeiten in Deutsch und Mathematik
  • evtl. Schullandheim-aufenthalt
  • Teilnahme am Känguruwettbewerb der Mathematik
  • Gesundes Frühstück (Förderverein)
  • Präventionsprogramm „ICH und DU und WIR“

Klassenstufe 4
Besonderheiten
des Unterrichts
Fördern/Fordern Besonderheiten
der Klassenstufe
  • Klassen- und Fachlehrerprinzip
  • täglicher Unterricht bis 12.50 Uhr
  • Fachlehrerbesetzung in Mathematik
  • Notengebung:
    a) Vorgeschriebene Anzahl von schriftlichen Leistungsnachweisen
    Lernprozessentwicklung in Deutsch und Mathematik
    b) Schriftliche Über-prüfungen in Sachfächern
  • Halbjahres- und Jahreszeugnis mit Verbalbeurteilung und Fachnote
  • IFA (Portfolio)
  • 1 Stunde Fö bzw. Fo pro Woche in Deutsch und Mathematik
  • Förderung nach § 28/29 GSO
  • Differenzierung im Unterricht
  • differenzierte Klassenarbeiten
  • AG Angebote (bewertungsfrei)
  • Jugendverkehrsschule (Prüfung)
  • Bundesjugendspiele
  • ADAC Fahrradturnier
  • Teilnahme an Schulkinowochen
  • Empfehlung weiterführende Schule
  • evtl. Schullandheim-aufenthalt
  • Teilnahme am Känguruwettbewerb der Mathematik
  • Präventionsprogramm „ICH und DU und WIR“
  • Abschlussfeier

Abkürzungen und Erläuterungen:
GU Gesamtunterricht
IFA Integrierte Fremdsprachenarbeit
Förderung nach § 28 Fördermaßnahmen für Schüler und Schülerinnen mit Lernschwierigkeiten
Förderung nach § 29 Integrativer Unterricht

«««

Inhalt

Informationen

Stöbern


Archiv

 

  © Daadetal-Grundschule  -  Impressum  -  Datenschutz