Daadener Grundschüler auf Fehlersuche

Es ist Dienstag, der 29. März 2011. Bei herrlichem Frühlingswetter treffen sich die beiden Klassen des vierten Schuljahres der Daadetal-Grundschule mit ihren Klassenlehrerinnen, Frau Maas und Frau Imhäuser, um 9.00 Uhr in Leo’s Café, um von dort aus zur Dorfrallye durch Daaden und Biersdorf zu starten.

Zuvor gibt es jedoch noch eine Stärkung: Jedes der 35 Kinder erhält ein Frühstück, bestehend aus einem Schokokuss-Brötchen, einem dicken Apfel und einem Fruchtsaftgetränk, gestiftet von Cafébesitzer Leander Neeb. Dabei erklärt Roswitha Klees von der Arbeitsgruppe „Freizeit –Tourismus – Information“ von der Dorfmoderation, die die Daadener Dorfrallye erfunden hat, deren Spielregeln:
Auf 36 Fotos, die Gebäude oder Plätze im Ort wiedergeben, haben sich Fehler eingeschlichen. Diese gilt es herauszufinden, indem man die Fotos mit der Wirklichkeit vergleicht.


Ausgerüstet mit Fotobüchern warten die Schulkinder der beiden
vierten Klassen der Daadener Grundschule vor Leo’s Café
auf das Startsignal zur Daadener Dorfrallye.

Aufgeteilt in fünf Gruppen und begleitet von den beiden Lehrerinnen, vier Müttern und fünf Mitgliedern der Arbeitsgruppe und ausgerüstet mit jeweils zwei Fotobüchern, einem Ortsplan, Schreibutensilien und Lösungsblättern machen sich die Kinder voller Begeisterung auf den Weg durch Daaden. Manche haben einzelne Fehler schon beim Durchblättern der Fotobücher erkannt und auch vor Ort bereitet die Fehlersuche den Schülerinnen und Schülern keine Schwierigkeit. Mit geradezu detektivischem Spürsinn finden sie die Fehler schnell heraus.

Nachdem alle Stationen in Daaden absolviert sind, geht es über die „Bölze“ nach Biersdorf. Als auch hier alle Fehler entdeckt sind, wird bei dem Hütejungen und seinen Gänsen eine Rast eingelegt, bevor der Heimweg Richtung Grundschule angetreten wird.


Zurück an der Grundschule –
alle Kinder erhalten eine kleine Belohnung für die erfolgreiche Fehlersuche.

Gegen 12.30 Uhr sind dort alle Gruppen eingetroffen und die Auswertung ergibt ein hervorragendes Ergebnis: Alle Gruppen haben die Fehler erfolgreich gefunden! Jedes Kind erhält eine kleine Belohnung: einen Button zum Anstecken oder ein Magnetbild. Das einstimmige Fazit der Kinder und der Erwachsenen: Ein gelungener, interessanter und erlebnisreicher Vormittag!

Übrigens: Familien oder kleinere Gruppen können an jedem Tag in Daaden zur Fehlerrallye starten. Die notwendigen Ausrüstungsgegenstände sind in Leo’s Café erhältlich. Größere Gruppen melden sich bitte bei Roswitha Klees an (Tel. 02743/4246 oder e-mail: roswitha.klees@web.de).

Text und Fotos: Ulrich Meyer

Dieser Beitrag wurde am Samstag, 16. April 2011 um 19:19 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Schule abgelegt.

Inhalt

Informationen

Stöbern


Archiv

 

  © Daadetal-Grundschule  -  Impressum  -  Datenschutz