Erfolgreiche Teilnahme am Mädchenfußballturnier der Grundschulen

Am 14. April fand in der Sporthalle der Maria-Homscheid-Grundschule Herdorf ein Mädchenfußballturnier der Grundschulen statt. Neben den Gastgebern aus Herdorf beteiligten sich die Teams der Grundschulen Weitefeld, Malberg und Daaden.

In einem Crashkurs bereiteten sich die zwölf Daadener Mädchen mit ihrem Trainer J. Bettinger in einer eigens eingerichteten Fußball AG in der Turnhalle der Hermann-Gmeiner-Realschule Plus auf das Turnier vor. Mit viel Spaß und großem Einsatz wurden die sieben Trainingseinheiten absolviert.

Hochmotiviert ging es dann am Donnerstag per Bus nach Herdorf. Begleitet wurden die Spielerinnen von ihren Klassenkameraden (Klasse 4a/4b), den beiden Klassenlehrerinnen und zahlreichen Müttern.


Daadener Team

Der Spielplan sah in Vor- und Rückrunde jeweils sechs Spiele vor, im Modus jeder gegen jeden. Die Spielzeit betrug sieben Minuten. Im ersten Spiel traf das Team der Daadetal-Grundschule auf Gastgeber aus Herdorf. Da alle Spielerinnen noch sehr aufgeregt und nervös waren, neutralisierten sich beide Mannschaften und trennten sich leistungsgerecht mit einem 0:0 Unentschieden.

Nun ging es im zweiten Spiel gegen Malberg. Lautstark unterstützt von Klassenkameraden, Lehrern und Eltern kam das kampfstarke Team der Daadener zu einem 1:0 Sieg durch das Tor von Sophie Comisel. Den Sieg sicherte nicht zuletzt die starke Torhüterin Alina Mai.

Der Turnierfavorit, die Grundschule Weitefeld war der dritte und schwerste Gegner der Daadener. Trotz heftiger Gegenwehr verloren die Daadetaler Grundschülerinnen in einem kampfbetonten Spiel mit 0:2. So endete die Vorrunde nach einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage recht zufrieden stellend.


In Aktion

In der Rückrunde wählten die Mädchen aus Daaden nun eine etwas defensivere Spielweise, was dazu führte, dass man keines der drei Spiele verlor, aber auch keines gewann. Alle Spiele endeten 0:0, wobei sich durchaus Chancen zu dem ein oder anderen Tor ergaben. Vor allem im letzten Spiel gegen die Weitefelder war man ebenbürtig.

So erreichte die Mädchenmannschaft der Daadener in ihrem ersten Turnier einen sehr guten zweiten Platz (7 Punkte) hinter den Weitefeldern (12 P.) und vor den Herdorfern (6P.) sowie den Malbergern (5P.).


Fanecke

Mit ihrer vorbildlichen kämpferischen Einstellung, ihrer Laufbereitschaft und ihrem offensichtlichen Spaß am Spiel begeisterte das Daadener Team seine Fans.

Folgende Spielerinnen gehörten zur Mannschaft:
Alina Mai – Laura Benner – Sophie Comisel – Anina Schumann – Marla Kreutzberg – Franka Haubrich – Lara Lynn Ebener – Jomana Reusch – Emma Marie Berndt – Lea Tielmann – Ilayda Alkas.
Anna Rosenkranz nahm am Training teil, fehlte leider beim Turnier.

Dieser Beitrag wurde am Montag, 18. April 2011 um 11:41 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Schule abgelegt.

Inhalt

Informationen

Stöbern


Archiv

 

  © Daadetal-Grundschule  -  Impressum  -  Datenschutz