Daadener Grundschüler hatten die Nase ganz vorn

4 von 15 Teilnehmern erreichten Plätze 1 bis 3 beim Mathematikwettbewerb

Am 11.04. fand der Känguru – Mathematikwettbewerb in Deutschland statt. Über 850 000 Schüler der Klassenstufen 3 bis 13 aller Schularten beteiligten sich diesmal. Auch 15 knobelfreudige und Mathematik interessierte Dritt- und Viertklässler der Daadetal-Grundschule nahmen teil. Gespannt erwartete man die Ergebnisse der Humboldt-Universität Berlin. Konnte jemand vordere Plätze belegen? Wer schaffte diesmal den größten Kängurusprung (d.h. die meisten Aufgaben hintereinander richtig gelöst) und verdiente sich das Känguru T-Shirt?

kaenguru_2013_460
Hintere Reihe von links: Finley Jäger, Joana Kreuzberg, Felix Cappel, Sebastian Weber
Vordere Reihe von links: Thorsten Herrmann, Ben Wagner, Linus Mohncke, Catalena Trapp, Samuel Schießl, Paul Schüler, Robin Müller, Kevin Jud
Es fehlen: Maximilian Richter, Felix Hutzler (Bild zum Vergrößern bitte anklicken)

Am 11. Juni war es dann endlich soweit. Zunächst durfte die Schulleiterin, Gudrun Bettinger, allen Teilnehmern eine Urkunde und ein kleines Knobelspiel überreichen. Einen ersten Platz belegte Sebastian Weber (Klasse 4a). Ben Wagner (3a) und Samuel Schießl (4a), erreichten jeweils 2. Plätze. Schließlich durfte sich Felix Cappel (4b) über einen 3. Platz freuen. Felix erwarb sich zudem das T-Shirt für den weitesten Kängurusprung. Unter dem Applaus der Schulgemeinschaft durften die Sieger ihre Preise entgegennehmen.

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 13. Juni 2013 um 11:10 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Schule abgelegt.

Inhalt

Informationen

Stöbern


Archiv

 

  © Daadetal-Grundschule  -  Impressum  -  Datenschutz